Ehrenamtspreis

Die junge Mutter aus Syrien ist überglücklich. Sie und ihre Familie haben Freundschaft geschlossen mit einer Familie aus Erfurt, sie gehen zusammen mit den Kindern spazieren, die Erfurter Familie hilft den Geflüchteten bei vielen Behördengängen, sie nimmt sie mit zu Müttertreffs und Krabbelgruppen. So ist schnell eine Freundschaft entstanden, eine Freundschaft, die vor allem die MitarbeiterInnen des Geburtshauses Erfurt freut. Denn dort haben die Mütter sich kennengelernt, dort sind die regelmäßigen Kontakte über das Projekt „Familienpatenschaft“ zustande gekommen. Das Projekt wurde deshalb beim PARITÄTISCHEN Ehrenamtspreis mit dem Themenpreis „Starke Familien – solidarische Generationen“ ausgezeichnet (unser Bild: die Vertreterinnen des Geburtshauses Sabine Noell und Katrin Lauinger mit Jochen Fasco und Franz Müntefering)

„Auf eindrucksvolle Art und Weise werden hier Patenschaften zwischen einheimischen und geflüchteten Familien geschaffen. Das Geburtshaus fungiert dabei als eine Art Plattform, auf der sich die Familien begegnen und Kontakt miteinander finden“, würdigte Laudtor Jochen Fasco, der Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt, bei der Festveranstaltung in Neudietendorf das Projekt. „Das ist ein Musterbeispiel gelingender Integration“, so Fasco weiter.

Die geflüchteten Familien haben Krieg, Flucht und Vertreibung hinter sich. Für sie ist die Geburt eines Kindes auch ein Zeichen der Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft. Aber die jungen Mütter haben auch besondere Probleme. Sie fallen durch Schwangerschaft und Geburt oft aus Integrationsmaßnahmen wie Sprachkursen heraus.

„Sie brauchen die Kontakte mit anderen Müttern, um aus der Isolation herauszukommen und die Integration voranzutreiben“, erläuterte Fasco das Projekt. Und bei den einheimischen Müttern beobachtete das Geburtshaus-Team ein großes Interesse an den neuen Mitbürgerinnen und deren kulturellem Hintergrund.
Und so entstand die erfolgreiche und preiswürdige Idee der Familienpatenschaften im Geburtshaus Erfurt.

 
Quelle: Der Paritätische Thüringen Foto: Marcus Scheidel