Wochenbettbetreuung

Sie erhalten Hilfe und Rat bis 8 Wochen nach der Geburt ihres Kindes – in der ersten Zeit bei Bedarf täglich – sowie in der gesamten Stillzeit während der Hausbesuche durch die Hebammen. Das Angebot der Wochenbettbetreuung besteht für alle Frauen – unabhängig vom Geburtsort (Geburtshaus- Haus- oder Klinikgeburt). Bei akuten Stillproblemen haben Sie jederzeit Anspruch auf Hebammenbetreuung.


Die Hebammen achten auf:

  • das Befinden Ihres Kindes, Entwicklung, Trinkverhalten, Nabelheilung, Gelbsucht
  • das Wohlbefinden und Rückbildungsvorgänge bei der Mutter, Beobachtung der Gebärmutterrückbildung und Wundheilung

Die Hebammen geben Hinweise und Hilfe:

  • bei Blähungen und zur Pflege Ihres Kindes
  • zur Ernährungsweise der Mutter
  • bei Problemen mit Brust bzw. Brustwarzen
  • zum Leben mit dem Neugeborenen
  • sowie Anleitung zur Rückbildungsgymnastik
  • zur Familienplanung
  • zur Ernährung des Kindes, Anleitung beim Stillen und Hinweise zur Flaschennahrung