Geschwisterkurs - ein Kurs für die bald großen Kleinen

 

Was passiert eigentlich gerade in Mamas Bauch? Haben Mama und Papa noch Zeit für mich, wenn das Baby da ist? Ist es auch ein so guter Fußballspieler wie ich? Wo können wir das neue Baby zurückgeben? - Viele Fragen, die manch bald großem Kleinen den Kopf zerbrechen.

Wenn ein Baby geboren wird, bedeutet das nicht nur für die Eltern eine Veränderung. Auch für die künftigen großen Schwestern und Brüder stellt die Ankunft eines neuen Familienmitglieds ein einschneidendes Erlebnis dar: der Alltag der Familie wird - zumindest für eine gewisse Zeit - völlig auf den Kopf gestellt.


Der Geschwisterkurs soll vor allem den Erstgeborenen den Übergang zu einem Leben mit kleinem Geschwisterchen erleichtern. Es sollen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt beantwortet sowie kindliche Ängste vor Veränderung und Verlust ernst genommen, aufgelöst bzw. positiv gewandelt werden - vom Teilen zu neuen Chancen im gemeinsamen Spiel.


An Puppen werden die großen Schwestern und Brüder das Wickeln, Anziehen und richtige Tragen eines Neugeborenen üben und im Gespräch mit anderen Kindern und Eltern erfahren, dass ein Säugling nicht sofort den täglichen Spielkameraden ersetzt und auch noch nicht so gut Ballspielen kann, wie man sich das vielleicht erhofft.

Die Kursleiterin nimmt die jetzt auf einmal großen Kleinen mit ihrer Vorfreude, ihren Fragen und Ängsten an die Hand und führt sie zu einem beginnenden positiven Blick auf ihre neue Lebenssituation.

Der Geschwisterkurs ...:


- richtet sich an Vorschulkinder ab 2 Jahre und ihre schwangeren Mütter.
- findet mit ca. 4 Kindern statt.
- dauert ca. 1,5 Stunden (genaue Kurstermine bei der Anmeldung).
- kostet 20 €.

>> direkt zum Kurskalender <<

 



 

Kursleiterinnen

  • Anne Habermann
  • Pädagogin
  • dreifache Mutter