Geburtshaus- und Hausgeburten

Die Geburt eines Kindes ist ein einmaliges, individuelles und natürliches Ereignis. Bei einer Geburtshausgeburt tritt die Qualität der Geburt, die empfundene Fürsorge und Einfühlsamkeit durch die Hebammen immer in den Vordergrund.
Im Geburtshaus können Sie Ihre Geburt in einem geschützten Raum als solches erleben und gestalten. Die Räumlichkeiten des Beratungs- und Geburtsbereiches sind so eingerichtet, dass die Privatsphäre gewahrt bleibt. Der Geburtsprozess wird bis zur Geburt Ihres Kindes von einer Ihnen bereits bekannten und vertrauten Hebamme begleitet und unterstützt, was nachweislich die Sicherheit erhöht. Wir berücksichtigen Ihre Wünsche und Möglichkeiten, denn jede Frau und jedes Kind gehen ihren eigenen Weg.
Der Partner ist bei uns nicht nur „zugelassen“, sondern gern gesehen. Ältere Geschwister entbehren die Mutter nicht für Tage und erleben das Baby von den ersten Stunden an, was ein unvergessliches Erlebnis ist.

„Geburtshausgeburten sind für gesunde Frauen nicht gefährlicher als Klinikgeburten... Mütter, welche sich für Geburtshaus- oder Hausgeburten entscheiden, sind zufriedener.“ (Züricher Studie; Ärzte Zeitung, Januar 1994)

Gebären ist ein natürlicher Vorgang, der bei normalem Verlauf weder medizinische Eingriffe oder Manipulationen, noch medikamentöse Unterstützung verlangt. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verlaufen über 80% aller Geburten normal und ohne Risiken.
Für diese Geburten, aber auch für solche mit eher schwierigem Verlauf sind wir gerüstet durch:

  • unsere Fachkompetenz und Erfahrung
  • regelmäßige Schwangerschaftskontrollen (durch die Hebammen)
  • kontinuierliche Geburtsbegleitung durch eine der Frau bekannte Hebamme und die Anwesenheit einer
    2. Hebamme bei der Geburt
  • moderne medizinische Mittel, Notfallausrüstung, Notfallmedikamente und Apparate für eine problemlose Geburt
  • Möglichkeit der Verlegungen in eine Klinik aus medizinischen Gründen oder auf Wunsch der werdenden Mutter

Wir fördern den gesunden Geburtsverlauf individuell auf jede Frau abgestimmt. Dabei werden keine Routinemaßnahmen wie Rasur, Einlauf oder Dammschnitt durchgeführt (nur bei medizinischer Notwendigkeit). Während der Geburt können Sie Ihre Position frei wählen und den Ball, das Seil, den Gebärhocker, die Sprossenwand oder die gemütliche Badewanne nutzen. Verschiedene Gebärhaltungen und Bewegungen wirken sich positiv auf den Geburtsverlauf aus und helfen, Geburtsverletzungen zu vermeiden.
Hilfen wie Aromatherapie, Homöopathie und Massagen können die Geburt Ihres Kindes unterstützen. Medizintechnische Hilfsmittel wie ein CTG-Gerät, Dopton, eine Beatmungseinheit und Notfallmedikamente stehen selbstverständlich für die Geburt zur Verfügung.

 

Geburtszimmer

 


 

 

Liebe werdende Eltern und Familien,

aufgrund der aktuellen Problematik mit der Berufshaftpflichtversicherung für Hebammen sehen wir uns gezwungen, für den Rufbereitschaftszeitraum von max. fünf Wochen, den wir in der Phase um den Geburtstermin für jede Frau eingehen, nunmehr 600,00 € Rufbereitschaftspauschale zu erheben.

Da die meisten Krankenversicherungen einen gewissen Anteil an dieser Pauschale übernehmen, hoffen wir, dass dadurch keine Familie von ihrem Traum oder der Vorstellung einer außerklinischen Geburt abgehalten wird!

Mit herzlichen Grüßen

das Hebammenteam des Geburtshauses

 


implementiertes QM- System nach DIN EN ISO 9001-2008

bis 09/2011 durch DQS zertifiziert